News rund um den TSV

spannende Spiele und viele Tore bei den Veldener Jugendmannschaften


Nachfolgend die Berichte der Kleinfeldmannschaften des TSV Velden und der Großfeldmannschaften der Spielgemeinschaft FC Eberspoint / TSV Velden.

D1: TSV Haarbach - SG Velden 0:10  (0:3)
Bereits am Mittwoch, den 21.9.2022 fand in Haarbach die erste Kreispokalpartie statt.
Die Veld/Eber-Jungs hatten Probleme, trotz körperlicher Überlegenheit, in das Spiel zu kommen. Erst nach dem 0:1 durch Lennart Lenzner in der 19. Minute war der Bann gebrochen. Schließlich erhöhten man bis zur Pause auf 0:3.
Der Gegner kam auch in der 2. Halbzeit zu wenig Chancen – die Spieler der SG Velden/Eberspoint hatten nun Blut geleckt und erhöhten den Druck aufs gegnerische Tor. Am Ende hieß es 0:10. Die gezeigte spielerische Leistung ist jedoch ausbaufähig.
Die Tore in der 2. Halbzeit erzielten Leon Resch, Edi Salihu, Tobi Loipführer, Hannes Ehgartner (2), Maxi Günther und Paul Hübl.
Bei der SG Velden/Eberspoint kamen zum Einsatz:
Alex Wilk, Simon Baldauf, Paul Hübl, Jonah Rusch, Tobi Loipführer, Maxi Günther, Leon Resch, Hannes Ehgartner, Lennart Lenzner und Edi Salihu.


D1: SG Vilslern - SG Velden 0:2 (0:1)
Nach der unnötigen Niederlage gegen Kumhausen fanden die Jungs zu ihrer eigentlichen Stärke zurück: Spieldominanz durch Einsatz und Willen.
Logischerweise war die Anspannung groß – ging es doch im Lokalderby auch gegen einige ehemalige Mitspieler aus der letztjährigen SG mit dem SVN. Dies erhöhte die  Motivation gewaltig. So waren die Spieler um das Trainerquartett Wilk/Rusch/Steer/Resch von der ersten Minute an hochkonzentriert und versuchten die Vorgaben der Trainer umzusetzen. Dies gelang hervorragend - die Vilslerner kamen kaum zu Torchancen, weil Angriffsversuche im Keim erstickt wurden. Zugleich fand man besser in das eigene Spiel und nach einigen gelungenen Passkombinationen führte man verdient durch das 0:1 durch Leon Resch (6. Minute).
Glück hatte die SG Velden/Eberspoint nach einem Elfer der Gäste, der an den Pfosten knallte. Der gegnerische Spieler lochte den direktem Nachschuss ins Tor ein – regelwidrig! So blieb es beim 0:1.
In der 2. Halbzeit ging das Spiel hin und her. Die Spannung war kaum zu überbieten. Ein Freisstoß in der 46. Minute von Maxi Klingmann donnerte an die Latte des gegenerischen Gehäuses. Schließlich erzielte Maxi Klingmann nach einer sehenswerten Aktion den befreienden Endstand von 0:2.
Insgesamt überzeugte die Mannschaft durch ihren unermüdlichen Einsatz und der mannschaftlichen Geschlossenheit. Weiter so!
Bei der SG Velden/Eberspoint kamen zum Einsatz:
Alex Wilk, Simon Baldauf, Paul Hübl, Jonah Rusch, Tobi Loipführer, Maxi Klingmann, Maxi Günther, Leon Resch, Samuel Werner, Lennart Lenzner und Edi Salihu.
Das nächste Spiel findet auf heimischen Rasen statt:
Am Freitag, den 30.9.2022 gegen die SG Johannesbrunn-Binabiburg um 18.00.


C1: SG Wurmannsquick - SG Eberspoint 4:0 (2:0)
Die SG Eberspoint lieferte eine starke Partie, gegen einen der Mitfavoriten um die Meisterschaft. Auch wenn das Ergebnis eine klare Sache für Wurmannsquick scheint, war es bei weitem spannender. Die SGler setzten die Vorgaben der Trainer um und so wurden die gefürchteten Diagonalbälle aus dem Halbfeld sehr oft unterbunden. Durch eine taktische Umstellung waren die SGler viel präsenter und zweikampfstärker im Mittelfeld und somit war es für die Abwehr leichter zu verteidigen. Von Anfang an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Am Ende entschieden Kleinigkeiten. In der 15. Minute erzielte Wurmannsquick allerdings die Führung. Elf Minuten später dann das 2:0. Die SGler hatten auch ihrerseits nach einem Freistoß noch einen Lattentreffer zu verzeichnen. In der zweiten Hälfte schnürten die SGler Wurmannsquick in der eigenen Hälfte ein. Doch leider wurden beste Möglichkeiten wie von Noah Resch, Jonas Kagerbauer und Sebastian Schellner nicht genutzt. Zum Ende der Partie schwanden allerdings die Kräfte der SGler und Wurmannsquick nutzte noch zwei Konter in der 62. und 64. Minute zum 3 und 4:0. Nächste Woche spielt die SG bereits am Freitag um 18:30 Uhr in Gangkofen.
Für die SG spielten: Kolb, Schütze, Kirmeier, Holzinger, Schaller, Erbertseder, Kagerbauer, Schellner, Ostner, Bachmayer, Gründl, Resch, Batkovic, Pecho.


Die weiteren Ergebnisse:

E2: TSV Velden - SG TSV Altfraunhofen 5:3 (1:2)
E2: SG SV Neufraunhofen - TSV Velden 2:3 (1:1)
E1: TSV Haarbach - TSV Velden 6:1 (4:0)
D2: SG TSV Velden - TSV Vilslern 2:2 (0:1)
D2: SG TSV Tiefenbach - SG TSV Velden 2:4 (0:2)
B: SG TSV Altfraunhofen - SG TSV Velden 3:11 (1:7)
A: SG TSV Velden : SpVgg Landshut 1:4 (1:1)
A: SG SpVgg 1919 Plattling - SG TSV Velden 1:6 (1:1)


Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2022

Template by Templates for Joomla